Translation(s): English

DebianOn is an effort to document how to install, configure and use Debian on some specific hardware. Therefore potential buyers would know if that hardware is supported and owner would know how get the best out of that hardware.

The purpose is not to duplicate the Debian Official Documentation, but to document how to install Debian on some specific hardware.

HP Mini210 netbook

Sub-models (1012eg) options :
- Video card Intel: Graphics Media Accelerator 3150
- Screen size: 10" (1024x600)
- Wireless card: Broadcom Corporation BCM43225 802.11b/g/n
- Network card: RTL8101E/RTL8102E PCI Express Fast Ethernet controller
- Disk 250GB (5400RPM)
- Memory 1GB DDR2

Gesamtstatus

Hauptkomponenten

[ATTACH]

Boot Standard Kernel:

{OK}

LAN Netzwerkkarte:

{OK}

CD/DVD erkannt:

[-]

Festplatte erkannt:

{OK}

Extras

CPU Frequenz skalieren

{OK}

Hibernation

{OK}

Sleep / Suspend

{OK}

Xorg

{OK}

- OpenGL

{OK}

- Auflösung verändern und Bildschirm drehen (randr)

{OK}

Unterstützt externen Monitor

{OK}

Maus und Tastatur

{i}

- Built-in (Touchpad)

{i}

Wireless/Wifi

X-(

Tastatur Hotkeys

{OK}

Legende :
{OK} = OK ; {X} Nicht unterstützt(Keine Driver) ; /!\ = Fehler (Konnte nicht lauffähig gemacht werden); [?] Unbekannt, nicht getestet ; [-] Nicht anwendbar
{i} = Konfiguration erforderlich; X-( = Funktioniert nur mit non-free Drivern und oder Firmware

Wichtig

Debian Wheezy hat einen hässlichen Fehler. Und zwar funktioniert direkt nach dem Installieren weder Tastatur noch Maus, der Fehler befindet sich im Ordner /run. Löscht man Diesen, ist der Fehler behoben, näheres dazu unten.
Andererseits hat Wheezy es geschafft, das Problem mit dem Einbinden der Festplatten zu beheben, sodass nach dem Installieren per USB-Stick es nicht mehr notwendig ist, manuell bei grub einen update auszuführen.
Am besten installiert man Wheezy über USB mithilfe von unetbootin und dem normalen netinstall Image von debian.org. In unetbootin einfach die Iso auswählen, und nicht die vordefinierte Testversion.

Konfiguration

Display

Funktioniert einfach.

Audio

Funktioniert ebenfalls direkt.

Mouse und Tastatur

Fährt man Wheezy nach der Installation einfach hoch, muss man schnell feststellen, dass, sobald Gnome geladen ist, weder die Tastatur noch das Mauspad funktioniert. Dies kann aber mit einem kleinen Einzeiler gelöst werden.
Der einfachste Weg ist, Wheezy im save Modus hochzufahren. Solange Gnome nicht geladen ist, funktioniert die Tastatur ja noch. Im Kommando-Modus loggt man sich also als root ein und gibt folgenden Befehl ein:
rm -rf /run
Damit funktioniert die Tastatur unter Gnome perfekt, nur das Mauspad hat noch den unter Squeeze bekannten Fehler mit den Buttons. Also, wie bei Squeeze, den Befehl
echo options psmouse proto=exps > /etc/modprobe.d/psmouse.modprobe.conf
eingeben und auch das Mauspad ist wieder gut zu gebrauchen. Allerdings funktionieren Zoom mit 2 Fingern und Ähnliches immer nich nicht.

Power Management

Funktioniert

WiFi

Der Beste Weg, den ich finden konnte, war mittels Module-Assistent broadcom-sta zu installieren und mit aptitude die b43-firmware:
Man öffnet ein Terminal als root und gibt ein:
deb http://ftp.us.debian.org/debian wheezy main contrib non-free
aptitude update
aptitude install module-assistant wireless-tools
m-a a-i broadcom-sta
aptitude install firmware-b43-lpphy-installer

Die Schritte erklären sich von selbst.

Webcam

Funktioniert direkt.


System Summary

lspci 1012eg

00:00.0 Host bridge [0600]: Intel Corporation N10 Family DMI Bridge [8086:a010]
00:02.0 VGA compatible controller [0300]: Intel Corporation N10 Family Integrated Graphics Controller [8086:a011]
00:02.1 Display controller [0380]: Intel Corporation N10 Family Integrated Graphics Controller [8086:a012]
00:1b.0 Audio device [0403]: Intel Corporation N10/ICH 7 Family High Definition Audio Controller [8086:27d8] (rev 02)
00:1c.0 PCI bridge [0604]: Intel Corporation N10/ICH 7 Family PCI Express Port 1 [8086:27d0] (rev 02)
00:1c.1 PCI bridge [0604]: Intel Corporation N10/ICH 7 Family PCI Express Port 2 [8086:27d2] (rev 02)
00:1d.0 USB Controller [0c03]: Intel Corporation N10/ICH 7 Family USB UHCI Controller #1 [8086:27c8] (rev 02)
00:1d.1 USB Controller [0c03]: Intel Corporation N10/ICH 7 Family USB UHCI Controller #2 [8086:27c9] (rev 02)
00:1d.2 USB Controller [0c03]: Intel Corporation N10/ICH 7 Family USB UHCI Controller #3 [8086:27ca] (rev 02)
00:1d.3 USB Controller [0c03]: Intel Corporation N10/ICH 7 Family USB UHCI Controller #4 [8086:27cb] (rev 02)
00:1d.7 USB Controller [0c03]: Intel Corporation N10/ICH 7 Family USB2 EHCI Controller [8086:27cc] (rev 02)
00:1e.0 PCI bridge [0604]: Intel Corporation 82801 Mobile PCI Bridge [8086:2448] (rev e2)
00:1f.0 ISA bridge [0601]: Intel Corporation NM10 Family LPC Controller [8086:27bc] (rev 02)
00:1f.2 SATA controller [0106]: Intel Corporation N10/ICH7 Family SATA AHCI Controller [8086:27c1] (rev 02)
00:1f.3 SMBus [0c05]: Intel Corporation N10/ICH 7 Family SMBus Controller [8086:27da] (rev 02)
01:00.0 Ethernet controller [0200]: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8101E/RTL8102E PCI Express Fast Ethernet controller [10ec:8136] (rev 02)
02:00.0 Network controller [0280]: Broadcom Corporation BCM43225 802.11b/g/n [14e4:4357] (rev 01)

lsusb 1012eg

Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 005 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 001 Device 002: ID 090c:637b Feiya Technology Corp.

USB Host controllers entries (without OHCI, UHCI, EHCI) are removed too.

Credits

Funktioniert ähnlich wie Squeeze beinahe vollständig out-of-the-box. Ich habe den Kernel 2.6.38 benutzt eine keinen eigenen Kernel gebacken. -- Flowd 2014-04-24 18:03:26