Nachdem die madwifi Module mittlerweile im eeepc.debian.net ?repository sind, funktioniert das W-Lan problemlos auf dem EeePC 701. Jedoch können neuere Kernelmodule installiert werden, um die Leistung der W-Lan-Anbindung zu verbessern. Die unten beschriebenen zwei Ansätze zeigen, wie "unstable" Treiber benutzt werden können. Bitte bedenke, dass diese Ansätze etwas "buggy" sein können.

FixMe: please be specific about what these alleged performance benefits are and/or what problems installing these drivers solve. We should not recommend development drivers to users without really compelling reasons.

Atheros und ath5k

Der erste Vorteil dieses Treiber ist, dass er ?frei ist (vgl ?/FreeYourEee). Ebenso ermöglich er eine bessere Verbindung zu verschiedenen Access-Points.

Dieses Modul funktioniert nur mit 2.6.27 Linux-Kernel. Da sich diese Version noch in der Entwicklung befindet kann es sein, dass man einigen Schwierigkeiten / Bugs begegnet. Am besten benutzt man den Trunk Snapshot auf diesem Repository hier um den Kernel zu erneuern.

Wenn man den ath5k mit dem 2.6.26 Kernel nutzen will, muss man ihn selbst aus der aktuellesten Version von Linux Wireless website kompilieren.

  1. Installiere die Pakete: build-essential und linux-headers-2.6-686 (oder linux-headers-2.6-486 wenn man einen 486-Kernel benutzt) (vgl. DevelopmentPage).

  2. Lade die aktuelleste Version (Quelltext) des Treibers von compat-wireless-old.tar.bz2 und entpacke sie.

  3. Gehe in das Verzeichinis, in das du den Quelltext entpackt hast und tippe (in einem Terminal) make.

  4. Wenn alles kompiliert ist, tippe (als root) make install.

  5. Die neueste Version des ath5k-Moduls ist nun installiert.

Damit es auch funktioniert muss entweder das madwifi-tools Paket entfernt werden, da es den ath5k "blacklistet", oder man editiert /etc/modprobe.d/madwifi.conf und kommentiert den Blacklist-Eintrag aus. Sollte man sich entschließen zum alten Treiber zurückzuwechseln, nicht vergessen diesen Eintrag wieder zu aktivieren.

Der Hotkey Fn+F2 key funktioniert noch nicht mit dem eeepc-acpi-script 1.0.10.

Ausserdem wird man die /etc/network/interfaces bearbeiten müssen, damit Interface wlan0 anstelle von ath0 benutzt wird.

Danach sollte Fn+F2 funktionieren. Manchmal kann es sein, dass der Hotkey nicht funktioniert. Mehrmaliges Wiederholen führt aber zum Ziel.

Behalte den pciehp Eintrag in der /etc/modules, da er zum ein- und ausschalten des Wlans benötigt wird.

Atheros und madwifi-hal

http://madwifi-project.org

Man kann auch die Entwicklungsversion der madwifi-hal installieren :

  1. Entferne alle madwifi-modules-* oder madwifi-eeepc-modules-* Pakete
  2. Installiere die folgenden Pakete: build-essential und linux-headers-2.6-686 (oder linux-headers-2.6-486 wenn Du einen 486 Kernel hast) (vgl. DevelopmentPage).

  3. Lade die aktuelleste Version der HAL herunter madwifi-hal or madwifi-hal-testing und entpacke sie.

  4. Gehe in das Verzeichnis, in das Du die HAL entpackt hast und tippe make.

  5. Wenn alles kompiliert ist tippe (als root) make install.

  6. Die aktuelleste Version der HAL ist nun installiert.

Entferne nicht den madwifi-Ordner. Dieser wird zur Deinstallation noch benötig. Zur Deinstallation tippst Du (als root) make uninstall in diesem Ordner.

Vergiss nicht das madwifi-tools Paket zu installieren oder das ath5k-Modul zu "blacklisten".


CategoryWireless