Differences between revisions 1 and 5 (spanning 4 versions)
Revision 1 as of 2008-11-22 09:18:55
Size: 3290
Editor: ?Markus Maria Miedaner
Comment:
Revision 5 as of 2009-03-16 03:35:58
Size: 3637
Editor: anonymous
Comment: converted to 1.6 markup
Deletions are marked like this. Additions are marked like this.
Line 1: Line 1:
## page was renamed from DebianEeePCGerman/HowTo/GetNativeConsoleResolution
Line 3: Line 4:
Die Eees' LCDs haben eine Standartauflösung von 1024x600 oder 800x480 pixel, und X wählt als Default dies Auflösung. Die Console jedoch (i.e. man erreicht sie, wenn man ctrl-alt-F1..6 drückt) nicht. Die Console dazu zu bringen ist möglich, aber nicht ganz einfach. Diese Seite zeigt wie es geht. Die Eees' LCDs haben eine Standartauflösung von 1024x600 oder 800x480 pixel, und X wählt als Default diese Auflösungen. Die Console jedoch (man erreicht sie, wenn man ctrl-alt-F1..6 drückt, etc.) nicht. Die Console dazu zu bringen ist möglich, aber nicht ganz einfach. Diese Seite zeigt wie es geht.
Line 8: Line 9:
 * Der Kernel intelfb Framebuffertreiber unterstützt keinen Moduswechsel für Laptopdisplays.
 * Der intelfb-Treiber unterstützt nicht die Graphikkarte im '901.
 * Das 915-Auflösung-Utility (vlg. unten) unterstüzt ebenfalls die Graphikkarte im '901 nicht.
 * Der Kernel Intelfb-Framebuffertreiber unterstützt keinen Moduswechsel für Laptopdisplays.
 * Der Intelfb-Treiber unterstützt die Grafikkarte im '901 nicht.
 * Das 915-Auflösung-Utility (vgl. unten) unterstüzt ebenfalls die Grafikkarte im '901 nicht.
Line 12: Line 13:
Es ist möglich, dass ein paar dieser Argumente in der Zukunft verschwinden; besonders deswegen, weil bereits Patches für die letzten beiden erstellt wurden. Also bitte überprüft den aktuellen Status und haltet diese Seite upToDate. Es ist möglich, dass ein paar dieser Gründe in der Zukunft verschwinden; besonders deswegen, weil bereits Patches für die letzten beiden erstellt wurden. Also bitte überprüft den aktuellen Status und haltet diese Seite UpToDate.
Line 16: Line 17:
One approach is to set up the screen mode before the kernel starts. To do this you need to patch your bootloader. This seemed too complicated to me, but if you want to try it it's described in the section "Text Mode" on page ["DebianEeePC/TipsAndTricks"]. If you have a '901, or other newer model with the 945GME graphics chip, you'll probably need to incorporate the changes for that chip described below into the 915 patch that you apply to grub. Auf der einen Seite kann der Modus gesetzt werden bevor der Kernel startet. Dafür muss der Bootloader gepatched werden. Das erscheint mir zu kompliziert. Jedoch, wenn Du es ausprobieren willst, findest Du eine Beschreibung im Absatz "Text Mode" auf der Seite [[/TipsAndTricks]]. Wenn Du einen '901 oder ein neueres Model mit dem 945GME Grafikchip hast wirst Du wohl die weiter unten beschrieben, für diesen Chip nötigen Veränderungen am 915 Patch durchführen und diesen auf Grub anwenden müssen.
Line 18: Line 19:
An advantage of this method is that you should be able to run the kernel's intelfb framebuffer driver, which has graphics acceleration. This is particularly important if you're going to run things like DirectFB applications. However, at present the intelfb driver doesn't know about the 945GME chip; a patch to add support can be found here: http://lkml.org/lkml/2008/8/29/171 Ein Vorteil dieses Ansatzes ist, dass Du in der Lage sein solltest den Intelfb-Framebuffer-Treiber des Kernesl zu benutzen. Dieser besitzt "graphics acceleration". Das ist besonders wichtig, wenn Du DirectFB-Anwendungen nutzen willst. Desweiteren scheint der aktuelle Intelfb-Treiber den 945GME-Chip nicht zu erkennen; Ein Patch, der dieses Problem löst findet sich hier: http://lkml.org/lkml/2008/8/29/171
Line 20: Line 21:
== Using uvesafb and 915resolution == == Mit uvesafb und 915resolution ==
Line 22: Line 23:
I believe that this method is simpler than the above as it doesn't require that you change your bootloader. It uses the kernel's uvesafb framebuffer driver and a utility called 915resolution. uvesafb lets you change the screen mode at any time you want, and gets its information about available modes from the BIOS; 915resolution modifies the in-RAM copy of the BIOS (not the ROM) to add new modes. Proceed as follows: Ich glaube diese Methode ist einfacher, als die oben beschriebene, da der Bootloader nicht verändert werden muss. Dieser Ansatz benutzt den Uvesafb-Framebuffer-Treiber des Kernels und ein Utility genannt 915resolution. uvesafb erlaubt das Wechseln des Screen Modes zu jedem beliebigen Zeitpunkt und liefert Informationen über die durch das BIOS zur Verfügung stehenden Modes; Das 915resolution-Utility verändert die In-Ram-Kopie des BIOS (nicht das ROM) um neue Modes hinzuzufügen. Folgende Schritte sind dazu nötig:
Line 24: Line 25:
 * Download the 915resolution source (version 0.5.3) from http://www.geocities.com/stomljen/ .
 * If you have a '901 or newer model with the 945GME graphics chip, you'll need to patch 915resolution to support it. The patch that you need is at http://chezphil.org/tmp/915r_945GME.patch .
 * Compile and install 915resolution.
 * Run "915resolution -l" to list the screen modes that the BIOS advertises. Choose one that you don't need and replace it with the screen's native resolution, e.g. "915resolution 34 1024 600".
 * Make sure that you have the v86d package installed; it's needed by uvesafb.
 * Hole Dir den 915resolution-QuellCode (Version 0.5.3) von http://www.geocities.com/stomljen/ .
 * Wenn du einen '901 oder ein neueres Model mit dem 945GME Grafikchip besitzt, wirst Du 915resolution patchen müssen, damit es den Chip unterstützt. Der Patch dazu liegt unter http://chezphil.org/tmp/915r_945GME.patch .
 * Kompiliere and installiere 915resolution.
 * Starte "915resolution -l" um eine Liste der Modes vom BIOS zu bekommen. Wähle einen aus, den Du nicht verwenden wirst und ersetzte Ihn durch die Standartauflösung, z.B. "915resolution 34 1024 600".
 * Überpüfe, ob Du das v86d Paket installiert hast; Es wird von uvesafb verwendet.
Line 30: Line 31:
 * Put a description of your native resolution at the start of /etc/fb.modes:  * Schreibe eine Beschreibung deiner Standartauflösung an den Anfang von /etc/fb.modes:
Line 37: Line 38:
 * "fbset 1024x600-60" and you should have a native-resolution console.  * "fbset 1024x600-60" ausführen und Du solltest eine Console mit Standartauflösung haben.

Wie man die Auflösung der Console an die Standartauflösung des Monitors anpasst.

Die Eees' LCDs haben eine Standartauflösung von 1024x600 oder 800x480 pixel, und X wählt als Default diese Auflösungen. Die Console jedoch (man erreicht sie, wenn man ctrl-alt-F1..6 drückt, etc.) nicht. Die Console dazu zu bringen ist möglich, aber nicht ganz einfach. Diese Seite zeigt wie es geht.

Es gibt einige Gründe, warum dieser Vorgang kompliziert ist:

  • Das Eee's BIOS gibt die Standartauflösung nicht in der Liste der ?ScreenModes an.

  • Der Kernel Intelfb-Framebuffertreiber unterstützt keinen Moduswechsel für Laptopdisplays.
  • Der Intelfb-Treiber unterstützt die Grafikkarte im '901 nicht.
  • Das 915-Auflösung-Utility (vgl. unten) unterstüzt ebenfalls die Grafikkarte im '901 nicht.

Es ist möglich, dass ein paar dieser Gründe in der Zukunft verschwinden; besonders deswegen, weil bereits Patches für die letzten beiden erstellt wurden. Also bitte überprüft den aktuellen Status und haltet diese Seite ?UpToDate.

Setzen des Modus mit dem Bootloader

Auf der einen Seite kann der Modus gesetzt werden bevor der Kernel startet. Dafür muss der Bootloader gepatched werden. Das erscheint mir zu kompliziert. Jedoch, wenn Du es ausprobieren willst, findest Du eine Beschreibung im Absatz "Text Mode" auf der Seite ?/TipsAndTricks. Wenn Du einen '901 oder ein neueres Model mit dem 945GME Grafikchip hast wirst Du wohl die weiter unten beschrieben, für diesen Chip nötigen Veränderungen am 915 Patch durchführen und diesen auf Grub anwenden müssen.

Ein Vorteil dieses Ansatzes ist, dass Du in der Lage sein solltest den Intelfb-Framebuffer-Treiber des Kernesl zu benutzen. Dieser besitzt "graphics acceleration". Das ist besonders wichtig, wenn Du DirectFB-Anwendungen nutzen willst. Desweiteren scheint der aktuelle Intelfb-Treiber den 945GME-Chip nicht zu erkennen; Ein Patch, der dieses Problem löst findet sich hier: http://lkml.org/lkml/2008/8/29/171

Mit uvesafb und 915resolution

Ich glaube diese Methode ist einfacher, als die oben beschriebene, da der Bootloader nicht verändert werden muss. Dieser Ansatz benutzt den Uvesafb-Framebuffer-Treiber des Kernels und ein Utility genannt 915resolution. uvesafb erlaubt das Wechseln des Screen Modes zu jedem beliebigen Zeitpunkt und liefert Informationen über die durch das BIOS zur Verfügung stehenden Modes; Das 915resolution-Utility verändert die In-Ram-Kopie des BIOS (nicht das ROM) um neue Modes hinzuzufügen. Folgende Schritte sind dazu nötig:

  • Hole Dir den 915resolution-?QuellCode (Version 0.5.3) von http://www.geocities.com/stomljen/ .

  • Wenn du einen '901 oder ein neueres Model mit dem 945GME Grafikchip besitzt, wirst Du 915resolution patchen müssen, damit es den Chip unterstützt. Der Patch dazu liegt unter http://chezphil.org/tmp/915r_945GME.patch .

  • Kompiliere and installiere 915resolution.
  • Starte "915resolution -l" um eine Liste der Modes vom BIOS zu bekommen. Wähle einen aus, den Du nicht verwenden wirst und ersetzte Ihn durch die Standartauflösung, z.B. "915resolution 34 1024 600".
  • Überpüfe, ob Du das v86d Paket installiert hast; Es wird von uvesafb verwendet.
  • modprobe uvesafb.
  • Schreibe eine Beschreibung deiner Standartauflösung an den Anfang von /etc/fb.modes:

mode "1024x600-60"
    geometry 1024 600 1024 600 8
    timings 20461 144 40 18 1 104 3
endmode
  • "fbset 1024x600-60" ausführen und Du solltest eine Console mit Standartauflösung haben.