Translations: French

Einleitung

Der angepasste Installer wird benötigt, damit der Netzwerkzugang während der Installation funktioniert. Dies ermöglicht die Installation eines kompletten Debian-Systems über das Netzwerk, nicht nur ein Basissystem, was sonst mit dem Standard Installer möglich wäre.

Überblick

Der genau Weg das unter DebianEeePC/HowTo/Install verlinkte Abbild zu verwenden folgt grundlegend DebianInstaller/Modify/CustomKernel um einen Lenny Installer zu bauen. Einige zusätzliche Schritte sind notwendig um das atl2-Modul einzubeziehen. Die folgenden Anweisungen gehen von einem Sid-Buildsystem aus. Sie möchten vielleicht einen Sid chroot vorbereiten um dies mit cdebootstrap oder debootstrap durchzuführen, da so ihr Buildsystem nicht von der Kernelinstallation für den angepassten Installer 'beschmutzt' wird.

Automatisierter build

do_symlinks = Yes
do_initrd = Yes

apt-get update
apt-get install locales
dkpg-reconfigure locales

cp build-eeepc.sh sid/
chroot sid/
touch /etc/fstab
mount -t proc proc /proc
mount -t sysfs sys /sys

./build-eeepc.sh

Falls alles glatt geht, sollte nach einer Weile die Datei test/debian-eeepc.img erstellt werden.

Falls doch nicht, kontaktieren Sie uns bitte über die Mailingliste oder via IRC. Wir halten das Skript nicht konstant auf dem aktuellsten Stand, sollten Sie also Fehler bemerken, würden wir uns freuen, davon zu erfahren.

Fazit

Es ist sinnvoll die Eingangsschritte des Bootvorgangs mit qemu zu testen, nur um sicher zu gehen, dass alles ohne erkennbare Pannen funktioniert. Danach testen Sie es durch ein dd auf einen USB-Speicher oder eine SD-Karte.